Medizinische Massagepraxis
Violetta Dalla Monta

Medizinische Masseurin mit eidgenössischem Fachausweis

Jetzt Termin reservieren

Mein Angebot in der Praxis in Oberengstringen:

Medizinische Massagen:

 

Therapeutische Massagen

Klassische Massage (Med. Mass.)

Bindegewebsmassage (Med. Mass.)

Fussreflexzonen-Therapie (Med. Mass.)

Lymphdrainage, manuell (Med. Mass.)

Elektrotherapie (Med. Mass.)

Wickel, Umschläge, Fango (Med. Mass.)

Sportmassage

EMR ASCA VISANA EGK, somit Krankenkassen anerkannt

Vorausgesetzt, man hat eine entsprechende Zusatzversicherung (VVG) abgeschlossen bei Ihrem jeweiligen Versicherer.

Schutzkonzept COVID-19 ist vorhanden.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN
MED. MASSAGEPRAXIS VIOLETTA DALLA MONTA

Schutzkonzept COVID-19 ist vorhanden:

Bei der Therapie besteht Schutzmaskentragpflicht (Mund und Nase müssen während der ganzen Behandlungsdauer bedeckt sein) bei Therapeutin und wie auch bei den Patienten/-innen, da ein Abstand bei der eigentlicher Therapie nicht eingehalten werden kann und länger als 15 Minuten dauert. 

Personen mit Erkältung/-Grippe Symptomen werden zur Therapie NICHT angenommen.

Maskentragpflicht ist obligatorich, auch für vollständig geimpfte Personen gegen COVID-19. 

Ich als Therapeutin, bin persönlich auch selber gegen COVID-19 geimpft.

Patienten sollten eine eigene Schutzmaske mitbringen zu der Therapie. 

Schutzmasken sind auch vor Ort gegen Gebühr und Barzahlung erhältlich. 

Eintritt und Austritt zu den med. Massage- Praxisräumlichkeiten, nur mit angezogener Schutzmaske.

Zugang nur für Personen, welche ein Termin im Voraus vereinbart haben. Ansonsten ist es verboten, das Gebäude und die Praxisräumlichkeiten zu betreten. 

Es erfolgt eine Fiebermessung beim Eintritt in die Praxisräumlichkeiten. Hände müssen desinfiziert werden bevor man die Praxisräumlichkeiten betretten hat und beim verlassen ebenfalls. 

1.5 Meter Abstand halten auch mit angezogener Schutzmaske bei Eintritt in die Praxis sowie bei der Anamnese und bei Gespräch.

Der Mund-/Nasenschutz muss während der ganzen Therapie- Dauer und bis zum Ende der Behandlung, sowie beim Verlassen der Praxisräumlichkeiten getragen werden. Dies dient zum Schutz vor dem Coronavirus COVID-19 und anderen respiratorischen Infektionskrankheiten.

Ich behandle mit FFP2 Schutzmaske oder/und mit med. Einwegmaske,  sowie einer Schutzbrille. Meine Kleidung wird nach jeder Behandlung eines Patienten oder einer Patientin gewechselt.

Bitte Krankenkassen- Karte (Zusatzversicherung) und Identitätskarte oder Ausweis mitnehmen. Danke.

Es ist meine Berufliche Pflicht die Anamnese- Fragebogen/- Befunderhebung schriftlich und mündlich zu erheben. Dieser unterliegt der Schweigepflicht.

Ärztliches Attest: Personen mit einem ärztlichen Attest, das von einer Schutzmaskentragpflicht bei der Therapie befreit, werden zur Therapie NICHT genommen. Danke für Ihr Verständnis.

Schutzmasken mit Filter: Diese schützen nur den Träger und nicht das Umfeld. Wenn Sie eine solche Schutzmaske zur Therapie mitbringen, sind Sie gebeten, eine Hygiene- Maske bzw. eine medizinische Maske (blaue Maske) drüber anzuziehen, oder/und nur die Hygiene-Maske bzw. medizinische Maske (blaue Maske) anzuziehen, damit ich auch geschützt bin.

Praxisräumlichkeiten, Arbeitsplatz und therapeutische Gegenstände: Diese werden nach jeder Therapie oder medizinischen Behandlung gelüftet, gereinigt, geputzt, desinfiziert, gewaschen und gewechselt. 

Die zugelassene maximale Anzahl in den Praxisräumlichkeiten beträgt 2 Personen: Die Therapeutin selbst und die zu behandelnde Person.

Medizinische Massage- Therapien werden durchgeführt mit ätherischen Ölen, welche eine antivirale, antibakterielle, desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung haben und sehr gut entgegenwirken bei Erkältung, Grippe, Atemwegserkrankungen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen und zur präventiven Stärkung des Immunsystems.

Man braucht in der Regel keine ärztliche Verordnung, bitte bei Ihrer Krankenkasse (Zusatzversicherung) vorab abklären.

Man darf auch präventiv zur med. Massage als Selbstzahler kommen (wird in der Regel jedoch nicht von der Krankenkasse übernommen).

Unfallversicherung (UVG), da braucht man Unfallprotokoll /-Unfallmedlung/-Unfallschein von Ihren Arzt- Spital- Klinik und eine Ärztliche Verordnung zur med. Massage Komplementärmedizin bzw. Physikalische-Therapie. 

Beachten Sie bitte, dass ich NICHT DIREKT mit Zusatzversicherung (VVG), Unfallversicherung (UVG) abrechne, sondern direkt mit dem zu behandelten Person.

Selbstzahler: bitte Ausweis mitnehmen.

Zusatzversicherung Patienten: bitte Krankenkasse Karte, Ausweis mitnehmen. Vorher bitte alles abklären bei Ihren Zusatzversicherung. 

Unfallversicherung Patienten: bitte Unfallmeldung von Arzt-Spital-Klinik mitnehmen, Ausweis, Krankenkasse Karte und eventuell eine ärztliche Verordnung. Vorher bitte alles abklären bei Ihren Unfallversicherung.

Zahlungsart:QR Rechnung.

Keine Kartenzahlung möglich, kein TWINT zahlung möglich, keine EC-Karte möglich.

 

Bitte halten Sie sich bei dem Praxisbesuch an folgende Regeln, Hygiene-Regeln (Schutzkonzept COVID-19):

1. Fiebermessen beim Eintritt und die Hände bitte desinfizieren beim Eintritt in die Praxisräumlichketen.

2. Eintritt nur mit angezogener Schutzmaske: Mund und Nase müssen bedeckt sein.

3. Abstand halten: 1.5 Meter Abstand beim Anamnese- Gespräch.

4. Schutzmaskentragpflicht ist obligatorisch auch für vollständig geimpfte Personen gegen COVID-19. 

5. Es besteht eine Schutzmaskentragpflicht bei der Therapie: bei Therapeutin und bei der behandelten Person, auch wenn Sie vollständig geimpft sind.

6. Schutzmaske anlegen und beibehalten, bis Sie die Praxisräumlichkeiten verlassen haben.

7. 1.5 Meter Abstand von anderen Personen einhalten bei Anamnesse- Gespräch, auch mit angezogener Schutzmaske.

8. Das unnötige Anfassen von Oberflächen und unnötigen Gegenständen, Bücher vermeiden.

9. Bitte beschränken Sie die Gespräche auf das Minimum ein. Danke herzlichst.

10. Personen mit Erkältung/-Grippe Symptomen werden zur Therapie NICHT angenommen.

11. Termine nach telefonischen Vereinbarung oder per E-Mail.

12. Bitte erscheinen Sie pünktlich zu Ihrem vereinbarten Termin und kommen Sie bitte NICHT zu früh! Danke herzlichst für Ihr Verständnis. 

13. Geöffnet am: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 08:00-12:00 und 14:00-20:00 Uhr. Beachten Sie bitte das die Öffnungszeiten können variieren. Geschlossen jeweils am: Mittwoch, Samstag, Sonntag und öffentlichen Feiertagen.

14. Bitte nehmen Sie Ihr Krankenkasse Karte (Zusatzversicherung) und ein Ausweis mit zur Therapie.

16. Sie erhalten direkt nach der Behandlung ein QR-Rechnung mit einen Rückforderungsbeleg für Ihr Zusatzversicherung oder Unfallversicherung.

17. Abgerechnet wird in 5-Minuten Takt nach Tarif 590 (T590).

18. Jeder Person soll sich vorgängig bei der jeweiligen Krankenkasse (VVG), Unfallversicherung (UVG) erkundigen, ob die ausgewählte Behandlungsmethode, die angewandte Therapie und die Therapeutin von seiner Zusatzversicherung, Unfallversicherung in irgendeiner Form übernommen wird.

19. Beachten Sie bitte, dass Ich NICHT direkt mit Krankenkasse- Zusatzversicherung (VVG), Unfallversicherung (UVG) abrechne, sondern direkt mit Ihnen ab.

20. Medizinische Masseure EFA /- Komplementärmedizin/-Physikalischetherapie gehören NICHT zur Grundversicherung, sondern zur Zusatzversicherung (VVG)!

21. Es ist meine Berufliche Pflicht die Anamnese Fragebogen- Befunderhebung schriftlich und mündlich zu erheben, nicht nur bei Personen mit Beschwerden sondern auch bei Selbstzahler.

 

Vereinbarte Termine nur nach telefonischer Vereinbarung oder per E-Mail

Bei Verhinderung bitte vereinbarte Termine 48 Stunden vorher absagen (Feiertage und Wochenende nicht mit eingerechnet). Nicht rechtzeitig abgemeldete Termine, kurzfristige Absagen, verpasste Konsultationen, Verspätungen oder auf eigenen Wunsch zu früh verlassene Termine werden voll verrechnet (OR Auftrag Art. 404, Abs. 2).

Bei Vorliegen eines ärztlichen Zeugnisses im Falle von Krankheit, Erkältung oder Grippe- Symptomen, werden kurzfristig bzw. nicht rechtzeitig abgesagte Termine NICHT verrechnet.

Bei NICHT Vorliegen eines ärztlichen Zeugnisses im Falle von Krankheit, Erkältung oder Grippe- Symptomen werden kurzfristige bzw. nicht rechtzeitige abgesagte Termine normal bzw. voll verrechnet. 

Bitte erscheinen Sie pünktlich zu Ihrem vereinbarten Termin und bitte kommen Sie NICHT zu früh, und NICHT zu spät. Danke für Ihr Verständnis. 

Bevor ich ein Termin vergebe, bitte um die Daten eingabe von Ihnen: Name, Vorname, Adresse, Geburtstag, Krankenkasse- Zusatzversicherung (VVG) Name und Versicherungsnummer, Telefon, E-Mail, Hauptbeschwerden kurz beschreiben, auch bei Selbstzahler (Selbstzahler ohne Zusatzversicherung, bitte Ausweis mitnehmen zur Termin).

Zusatzversicherung Patienten und Unfallversicherung Patienten, bitte Krankenkasse Karte und Ausweis und Unfallmeldung mit einen ärztlichen Verordnung mitnehmen zur Therapie. 

 

COVID-19 besonders gefährdete Personen sind:

Besonders gefährdete Personen sind solche, die älter als 65 Jahre alt sind, Schwangere Frauen, Erwachsene mit Trisomie 21,  oder an einer der folgenden Vorerkrankungen leiden: Bluthochdruck, Diabetes Mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Lungen- und Atemwegserkrankungen, Krebs, Erkrankungen und Therapien die das Immunsystem schwächen, Adipositas Grad 2, Leberzirrhose, chronische Nierenerkrankungen, geschwächtes Immunsystem durch Medikation oder ähnliches. 

 

Krankenkassen- Zusatzversicherung (VVG) , Unfallversicherung (UVG), Selbstzahler:

Jeder Patient und jede Patientin soll sich vorgängig bei der jeweiligen Krankenkasse- Zusatzversicherung (VVG), Unfallversicherung (UVG) erkundigen , ob die ausgewählte Behandlungsmethode, die angewandte Therapie und die Therapeutin von seiner/ihrer Zusatzversicherung in irgendeiner Form übernommen wird.

Jeder Versicherer entscheidet selbst, ob er eine Methode vergütet, in welchen Umfang er Vergütungen leistet und ob man eine ärztliche Verordnung braucht sowie ob Vergütungen von weiteren oder anderen Voraussetzungen als der Registrierung bei EMR, ASCA, VISANA und EGK abhängig gemacht werden. 

Die genauen Angaben zur Vergütungspraxis können Sie bei Ihrem jeweiligen Versicherer einholen.

Es liegt in Ihrer Verantwortung und nicht in meinen als Therapeutin, bei Ihrem Versicherer vorab alles abzuklären. Nur Ihre Krankenkasse kann Ihnen Garantie für eine Teilrückzahlung geben und nicht die Therapeutin, Therapeutin kann keine Garantie geben.

Beachten Sie bitte, dass ich NICHT direkt mit Krankenkasse, Unfallversicherung abrechne, sondern direkt mit Ihnen ab.

Beachten Sie bitte, dass sonstige Massagen, die lediglich der Verbesserung des Wohlbefindens oder der Steigerung der Leistungsfähigkeiten dienen, z. B. Sportmassagen, Prävention oder sonstige nicht medizinisch bedingte Massagen, von der Zusatzversicherung in der Regel nicht übernommen wird.

Ich bin registriert bei EMR, ASCA, VISANA und EGK und somit «Krankenkassen- Zusatzversicherung (VVG), Unfallversicherung (UVG) anerkannt».

Medizinischer Masseur EFA gehört NICHT zur Grundversicherung, sondern zur Zusatzversicherung (VVG) oder/ und,  je nach dem wie man Versichert ist, werden die Behandlungsmethoden auch von Unfallversicherung (UVG) übernommen. 

Med. Masseur EFA ist KEIN Physiotherapeut, sondern Komplementärmedizin/- Physikalische Therapie und gehört zu Zusatzversicherung und NICHT zu Grundversicherung.

Es ist meine Berufliche Pflicht die Anamnese Fragebogen/-Befunderhebung schriftlich und mündlich durchzuführen, unabhängig davon ob wir eine Pandemie COVID-19 haben oder nicht! 

Patientenakten-Daten-Befunde werden 10 Jahre lang aufbewahrt und unterliegen einen Ärztlichen Schweigepflicht. 

SELBSTZAHLER: es ist meine Berufliche Pflicht die Anamnese Fragebogen/- Befunderhebung schriftlich und mündlich zu erheben, auch bei Selbstzahler.